Bodegas Ostatu

D.O.Ca. Rioja

Die D.O.Ca. Rioja, welche ihren Namen dem Rio Oja, einem Seitenfluss des Ebro verdankt, ist nicht das grösste aber sicherlich das wichtigste Weinanbaugebiet Spaniens. Auf einer Fläche von knapp 50'000 Hektaren, welche sich 120 km entlang des Ebro erstreckt, werden vorwiegend Tempranillo und Garnacha-Reben angepflanzt. Die Rioja ist in drei Unterzonen aufgeteilt – Rioja Alavesa, Rioja Alta und Rioja Baja – und weisst sehr unterschiedliche geologische- und klimatische Verhältnisse auf. Das spezielle Klima und die eher kargen Böden, sieht man vom tiefen Schwemmland in der Rioja Baja ab, bringen feine Weine mit guter Struktur und eleganter Frucht hervor. Charakteristisch für die roten Riojas ist der Ausbau im kleinen Eichenfass (Barrica), die den Weinen die typische reife Note gibt. Wie in den meisten spanischen Regionen wird in der Rioja darauf geachtet, die Weine konsumreif auf den Markt zu bringen. Ein Rioja aus grossen Jahrgängen besitzt jedoch ein erstaunliches Alterungspotenzial und bietet über Jahre hinweg einen wahren Trinkgenuss.

 

Bodegas OSTATU

Die Bodega Ostatu liegt direkt am Fusse der Sierra Cantabria im kleinen Ort Samaniego, welches zur Rioja Alavesa zählt. Seit Generationen produziert die Familie Saénz qualitativ herausragende Weine. Auf 34 ha Rebfläche, unterteilt in 50 Parzellen, werden vorwiegend Tempranillo-Trauben gepflegt. Die Pflanzungen zählen zu den ältesten dieser Gegend und haben ein Alter von 50 – 80 Jahren.
 
Unter der Leitung von Iñigo Sáenz werden auf Ostatu aussergewöhnlich komplexe, vielschichtige und langlebige Riojas gekeltert. Dabei wird er vom Önologen von Châteaux Angelus unterstützt, der das enorme Potential der alten Rebanlagen erkannt hat. Dass die Zusammenarbeit erfolgreich ist, beweist der internationale Erfolg der Bodega.